Versagenssimulation dynamisch belasteter Proben mit unterschiedlichen Mehrachsigkeitszuständen unter Verwendung des Johnson-Cook-Versagensmodells für eine Nickelbasislegierung

Authors

  • K. N. Singh
  • R. Clos
  • U. Schreppel
  • P. Veit
  • A. Hamann
  • D. Klingbeil
  • R. Sievert
  • G. Künecke

Abstract

Das Versagensverhalten verschiedener prismatischer Scherproben wurde in einer Split-Hopkinson-Pressure-Bar-Anlage und das verschiedener gekerbter Rundzugproben in einer Schnellzerreißmaschine bei hohen Dehnraten untersucht. In Finite-Elemente-Simulationen mit ausschließlich einem viskoplastischen Deformationsmodell (Johnson-Cook), das thermische Entfestigung berücksichtigt, werden die experimentellen Kraft-Zeit-Verläufe weder bezüglich des Zeitpunktes des Einsetzens des Versagens noch bezüglich des dann auftretenden starken Kraftabfalls richtig wiedergegeben. Erst bei zusätzlicher Verwendung eines Schädigungs- bzw. Versagensmodells ist eine zufriedenstellende Übereinstimmung von Experiment und Simulation zu erzielen. Bei den vorgestellten Untersuchungen wurde das Johnson-Cook -Versagensmodell verwendet, das auch den Einfluss der Mehrachsigkeit berücksichtigt. Das Materialverhalten kann in Versuchen, die einen breiten Bereich von Mehrachsigkeiten aufweisen, mit nur einem Satz von Materialparametern simuliert werden.

Downloads

Published

2019-08-18

How to Cite

Singh, K. N. (2019) “Versagenssimulation dynamisch belasteter Proben mit unterschiedlichen Mehrachsigkeitszuständen unter Verwendung des Johnson-Cook-Versagensmodells für eine Nickelbasislegierung”, Technische Mechanik - European Journal of Engineering Mechanics, 23(2-4), pp. 205–215. Available at: https://journals.ub.ovgu.de/index.php/techmech/article/view/995 (Accessed: 18 July 2024).

Issue

Section

Article